iPhone 4S – das Geheimnis ist gelüftet!

Vorhang auf!

Um 20:39 Uhr hiesiger Zeit war es soweit, die Welt ist um ein neues iPhone reicher. Vorab, das neue iPhone trägt den Namen iPhone 4S! Doch was war das nun? War es das von vielen zum Riesenspektakel hochstilisierte Ereignis des Jahres? Am Ende war es das wohl nicht ganz. Das macht sich bereits am Aussehen des neuen Apple Produktes fest, welches sich nahezu gar nicht verändert hat. Nüchtern und sachlich betrachtet handelte es sich bei der Präsentation nicht um die Einführung einer neuen iPhone-Generation, sondern eher um eine Präsentation einer in vielen Punkten aufgerüsteten iPhone 4 Version. Bei genauerer Betrachtung allerdings hat sich Apple bei den Neuerungen bzgl. des iPhone 4S nicht lumpen lassen.

Neuer Prozessor-schnellere Grafik

Fangen wir einfach mal mit einer sehr bedeutenden Neuerung an, dem Prozessor. Der neue A5 Prozessor verspricht im Vergleich zum Vorgänger mehr als das Doppelte an „Speed“, das neue integrierte Modul macht die Grafik bis zu 7 mal schneller als die alte Version. Der Vorteil der schnelleren Grafik kommt natürlich allen Liebhabern von Spielen entgegen. Da Apple nie etwas ohne Sinn und Verstand macht, stellt noch während der Präsentation, geradezu wie herbeigerufen, Mike Capps von Epic einen neuen „Spiele-Hammer“ mit dem Namen „Infinity Blade II“ vor, ein neues „Hammer-Game“, das ab dem 1. Dezember 2011 exklusiv für das iPhone 4s angeboten wird.

Weitere Verbesserungen

Im weiteren Verlauf verspricht Apple eine verbesserte Empfangsqualität sowie eine verbesserte Akkuleistung (bis zu 40 Stunden im Musikbetrieb). Weiterhin wird das iPhone in den beiden weltweit genutzten Mobilfunknetzen CDMA und GSM funktionieren. In Sachen Kamera wurden die Spekulationen zur Wahrheit. Das iPhone 4S wird eine 8 Megapixel Kamera haben, wobei die Features Gesichtserkennung, Kontrast und Schärfe stark verbessert daherkommen. Videos nimmt das „Neue“ in Full-HD-Auflösung (1080p) auf. Wenn der Flachbildfernseher dafür ausgelegt ist, können Videos und Spiele in HD-Auflösung per Funk vom iPhone dorthin übertragen werden. Das neue Betriebssystem wird wie erwartet „iOS 5“ sein, welches ab dem 12. Oktober auch für die anderen iPhone Modelle ab der 3 GS Version verfügbar sein wird und welches zahlreiche Verbesserungen mit sich bringt. Für mehr „Speed“ wird der neue HSDPA+ Standard mit einer Übertragungsrate von bis zu 14,4 MBit/s sorgen.

Ein bisschen Magie

Aus der Zauberküche kommt das Programm „Siri“, eine innovative Entwicklung zur Sprachsteuerung und Spracherkennung. So kann man sich beispielsweise das Wetter ansagen lassen, der Sprachbefehl „italienisch essen gehen“ wird „Siri“ ausreichen, um nach einem passenden Restaurant in der Nähe zu suchen. „Siri“ kann außerdem aus gesprochenen Worten Textnachrichten erstellen und übernimmt bei Bedarf auch die Suche nach per Sprache eingegebenen Wörtern in den sogenannten „Online“ Enzyklopädien. Siri“ kann sogar semantische Zusammenhänge erkennen und so umgangssprachlich mit seinem „Herrchen“ kommunizieren und auch Währungsumrechnungen oder Datumsberechnungen stellen für „Siri“ kein wirkliches Problem dar. Das Zauberprogramm „Siri“ wird aber nur für das iPhone 4S verfügbar sein.

Die Preise

In Verbindung mit einem 24-monatigen Laufzeitvertag kostet das neue iPhone 4S mit 16 GB 199 US Dollar, in der 32 GB Version 299 US Dollar sowie in der 64 GB Version 399 US Dollar. Das iPhone 3 GS wird noch einmal im Preis gesenkt und liegt dann bei 49 US Dollar. Das Allerwichtigste zum Schluss: Vermarktungsstart in Deutschland ist am 14. Oktober 2011!

Tagged with  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>