Das neue iPhone – Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Da ist der Deutschen Telekom doch ein wirklicher Coup gelungen! Alle Welt wartet auf das neue iPhone und da schockt der magentafarbene Riese die Konkurrenz seit vergangenem Montag mit einem diesbezüglichen Angebot für seine Bestands- und auch für vermeintliche Neukunden. Sie alle nämlich können bei der Telekom ein sogenanntes Premierenticket erhalten und sind somit bei der Uraufführung der neuen iPhone-Generation ganz vorne mit dabei. Je früher man bestellt, desto früher kommt man zu seinem Smartphone. Nach der Registrierung bekommt der interessierte Kunde innerhalb weniger Tage sein Premieren Ticket, welches als Hardware Vorreservierung gilt, zugesandt. Dabei hat nach Aussagen des Unternehmens jeder Kunde Anspruch auf jeweils ein Gerät.

Im Kampf um den Club der iPhone-Liebhaber hat das Bonner Unternehmen eine möglicherweise schlagende und gewinnbringende Strategie auf den Markt gebracht, die darüber hinaus auch noch für jede Menge Kundenzufriedenheit sorgen wird. Man bedenke, dass die fünfte iPhone Generation die Erste sein wird, bei der die die Deutsche Telekom keine exklusiven Vermarktungsrechte mehr hat. Doch was machen die Mitbewerber?

Man meint, der Konkurrenz hätte es die Sprache verschlagen. Während man bei E-Plus beharrlich schweigt und O2 sich mit vagen Andeutungen zu einer bevorstehende Vorvermarktung eher bedeckt hält, ist es einzig der Netzbetreiber Vodafone, der prompt reagiert. So soll hier in den nächsten Tagen eine Webseite installiert werden, auf der sich die Kunden registrieren lassen können.

Diese gebündelten Aktivitäten sowie all die Aufgeregtheiten der letzten Tage bezüglich des neuen Apple Überfliegers lassen indes aber ganz sicher den Schluss zu: Das neue iPhone wird spätestens im Oktober auf der Erde landen!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>