6 wichtige Punkte beim Kauf eines gebrauchten iPhones

Ein iPhone lässt sich gebraucht oftmals günstig erwerben. Beim Kauf sollte man allerdings auf einige Punkte achten, sonst ist die Freude am neuen Smartphone schnell getrübt. Wer die sechs Tipps berücksichtigt, der kann auf dem Gebrauchtmarkt schnell und kostengünstig zu einem hochwertigen Mobilfunkgerät gelangen.

Tipp 1: Der SIM-Lock beziehungsweise NET-Lock

Wer ein Smartphone kauft, der möchte es mit jedem beliebigen Netz und jeder Karte nutzen können. SIM-Lock und NET-Lock verhindern dies. In der Regel ist diese Bindung auf zwei Jahre festgesetzt. Auch wenn das iPhone als „frei für alle Netze“ angeboten wird, sollte diese Angabe vom Käufer überprüft werden. Zum Test kann eine eigene Handykarte eingelegt und die Funktion überprüft werden.

Tipp2: Die Seriennummer erfragen

Um die Angaben des Verkäufers überprüfen zu können, sollte vor dem Kauf die Seriennummer erfragt werden. So kann man sicherstellen, kein gestohlenes Smartphone zu erwerben. Ein seriöser Anbieter teilt diese Informationen ohne Probleme mit. Die potentiellen Käufer können an Hand der Nummer das angegebene Kaufdatum kontrollieren. Auch eventuelle Garantieansprüche lassen sich somit überprüfen.

Der Verkäufer ist verpflichtet, zwei Jahre lang eine Gewährleistung zu geben. Ist das Gerät in einem Apple Store oder im Apple Online Store erworben worden, dann fungiert Apple selbst als Verkäufer, was oftmals von Vorteil sein kann, weil Apple sich bei Geräte-Problemen sehr kulant zeigt. Wurde das iPhone hingegen über einen Telekomunikationanbieter oder in einem Elektrogeschäft (Saturn, Media Markt etc.) gekauft, dann verweist Apple die Kunden in der Regel an diesen Händler.

Tipp 3: Zubehör kontrollieren

Wenn der vorherige Besitzer mit dem Smartphone sorgsam umgegangen ist, dann hat er auch das Zubehör aufgehoben. Dieses sollte in jedem Fall original sein, billige Kopien können eine Gefahr darstellen. Sei es ein ungeeigneter Akku oder das Ladekabel, nur Zubehör von Apple ist für das iPhone geeignet. Des weiteren ist auch der Zustand wichtig. Das Zubehör muss vollständig und intakt sein. Am besten ist, wenn das iPhone mit Originalverpackung ausgeliefert wird. Kopfhörer, USB-Kabel und Co sollte hier enthalten sein.

Tipp 4: Auf Gebrauchsspuren achten

Durch die Gebrauchsspuren kann man erahnen, wie der Vorbesitzer das iPhone behandelt hat. Kratzer und Risse auf dem Display deuten auf eventuelle Stürze hin, was auch das Innenleben des Smartphones beschädigt haben kann. Kleinere Schrammen sind akzeptabel, hier kommt es auf ein genaues Hinsehen an. Da es sich bei dem iPhone um ein sehr robustes Gerät handelt, trägt es von Stürzen aus geringer Höhe kaum sichtbare Spuren davon. Größere Beschädigungen resultieren daher meist auch aus einem größeren Vorkommnis. Eine Displayfolie oder eine Schutzhülle weisen hingegen auf einen sehr sorgsamen Umgang mit dem Smartphone hin.

Tipp 5: Auf die Schwachstellen des Smartphones achten

Auch bei achtsamen Umgang weist das iPhone einige Schwachstellen auf. So ist der An-und Ausschalter bei dem iPhone 5 sehr empfindlich. Beim iPhone 4 dagegen bereitet der unten angebrachte „Home-Button“ hin- und wieder Probleme. Ein weiterer Schwachpunkt beim iPhone 4 ist die Kopfhörerbuchse, hier kann es zu Wackelkontakten bis hin zu Komplettausfällen kommen.

Wird das gebrauchte iPhone bei einem Treffen übergeben, sollten diese Punkte kurz durchgetestet werden. Soll das iPhone über eine Onlinebörse erworben werden, sollte der Verkäufer die Funktionstüchtigkeit dieser Punkte per Mail bestätigen.

Tipp 6: Die Aktivierungssperre

Die Aktivierungssperre ist ab iOS 7 integriert. Sie ist eine nützliche Hilfe gegen unbefugten Verkauf oder Nutzung. Sollte das Gerät verloren gehen oder gestohlen werden, dann erschwert die Sperre den Weiterverkauf. Wenn man selbst ein iPhone kaufen möchte, dann muss man unbedingt auf die Deaktivierung dieser Sperre achten, ansonsten ist das Smartphone nicht zu verwenden. Um dies zu verhindern, muss der Verkäufer seine Inhalte und Einstellungen löschen. Hierfür wird der Menüpunkt „Einstellungen“ geöffnet. Unter dem Pfad „Allgemein > Zurücksetzen“ lässt sich anschließend der gesamte Inhalt löschen. Nun kann die Aktivierungsfunktion unter „Mein iPhone suchen“ außer Kraft gesetzt werden. Nur wenn die Apple-ID durch dieses Vorgehen herausgenommen wurde, ist ein Kauf sinnvoll.

Weitere Informationen:
Registrierung von Apple Geräten aufheben

2 thoughts on “6 wichtige Punkte beim Kauf eines gebrauchten iPhones

  1. Vielen Dank für den tollen Artikel. Generell sollte man darauf immer achten, wenn man sich ein gebrauchtes Smartphone kaufen möchte.

  2. Guter Artikel, gleich mal gebookmarked. Da mein IPhone spinnt brauche ich wohl bald ein neues, aber trotz IPhone 8 werden die Neupreise für die 7er wohl nicht gravierend fallen, da bleibt dann nur ein Gebrauchtes

Schreibe einen Kommentar zu Juergen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>